KUNSTPSYCHOLOGIE.DE
KUNSTPSYCHOLOGIE.DE

Vita

Univ.-Doz. Dr. Georg Franzen

 

Univ.-Doz. Dr. phil.habil. , Klinischer Psychologe und Kunstpsychologe. Studium der Psychologie und Kunstwissenschaften.

1992 Promotion zu `Sigmund Freud und der Moses des Michelangelo – Untersuchung der Erlebnisfiguren in der psychoanalytischen Kunstanalyse´ (magna cum laude) an der Universität Bremen.

2016 Habilitation für Kunsttherapie und angewandte Kunstpsychologie im Rahmen der Psychotherapiewissenschaft an der SFU Wien. Univ.-Doz. der Sigmund Freud Privat Universität (SFU) Wien. Studiengangsleiter Psychotherapiewissenschaft u. Lehrgangsleiter  Kunsttherapie der Sigmund Freud Universität am Standort Berlin.

1999 Approbation als Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker (DGAP), Gruppenanalytiker (DAGG), Supervisor (BDP). Ausbildung in Klinischer Hypnose (DGH), Positive Psychotherapie (WAPP). Fortbildung in Katathym- Imaginativer Psychotherapie (AGKB) u. Psychotraumatherapie (KIPT). 1986-1999 mehrjährige Tätigkeiten als Psychologe in der Sozialpsychiatrie und als Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Seit 1999 niedergelassen in eigener Kassenpraxis in Celle.

1997-2004 Lehrbeauftragter für Kunstpsychologie an der Universität Bremen.

Seit 2005  Wiss.- Leiter der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapieausbildung am Institut für angewandte Psychologie, INITA, Hannover. Dozent, Supervisor und Lehrtherapeut für psychodynamische Psychotherapie.

2009 Weiterbildungsermächtigung zur berufsbegleitenden Weiterbildung in der ärztlichen Weiterbildung in Psychotherapie für Tiefenpsychologie,Supervision, Selbsterfahrung,  Hypnose und AT durch die Ärztekammer Niedersachsen. Selbsterfahrungsleiter der Ostdeutschen Akademie für Psychotherapie u. Lehrtherapeut der Wiesbadener Akadmie für Psychotherapie (WAP). Trainer für Positive Psychotherapie (WAPP).

Mitglied der Kammerversammlung der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen. Mitglied im Kammerauschuss für Aus-, Fort-u. Weiterbildung. 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Künstlerische Therapieformen (DGKT). 2. Vors. der Internationalen Gesellschaft für interaktionell relationale Psychotherapie (IGRP). Von 1995-2005 Vorsitzender  und  Vorstandsmitglied der Landesgruppe des Berufsverbandes Deutscher Psychologen (BDP) Niedersachsen. Seit  2005 Tätigkeit im erweiterten Vorstand des BDP-Niedersachsen als Beauftragter für Sozialpsychiatrie, Kunst-und Medienpsychologie.  2017 Bestellung als Gutachter für  tiefenpsychologisch fundierte Einzeltherapie und Gruppentherapie durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV). 

 

Mitherausgeber der Zeitschrift Musik-, Tanz – und Kunsttherapie, Pabst u. des DGKT-Jorurnals, Köln. INITA- Wissenschaftspreis 2016. Gutachtertätigkeiten u.a. für den Schweizerischen Nationalfonds.  Forschungsinteresse: Kreative Verfahren in der Psychotherapie, Angewandte Kunstpsychologie.

Mitgliedschaften:  BDP, Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Deutsche Gesellschaft für Analytische Psychologie (DGAP), AGKB,  DGH, DGKT, Gesellschaft für Kulturpsychologie, Verband Deutscher Kunsthistoriker, Deutscher Hochschulverband (DHV), WAPP.

Veröffentlichung:  Kunst und Seelische Gesundheit: Georg Franzen: Amazon.de: Bücher.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstpsychologie